Arrington Capital will 100 Mio. US-Dollar in Algorand-Projekte investieren

Der Arrington Algorand Growth Fund will sich das große Potenzial von Algorand zunutze machen.

Das Ökosystem von Algorand bekommt bald kräftige Unterstützung, denn die Krypto-Vermögensverwaltung Arrington Capital will 100 Mio. US-Dollar für Projekte auf der Smart-Contract-Plattform zur Verfügung stellen.

Der Arrington Algorand Growth Fund (AAGF) soll die Weiterentwicklung der Plattform in allen Bereichen unterstützen, wie es in einer entsprechenden Pressemitteilung vom gestrigen Donnerstag heißt. Dies umfasst sowohl klassische Finanzdienstleistungen als auch Dezentralisierte Finanzdienstleistungen (DeFi), NFTs und sonstige Anwendungen.

Dazu investiert der AAGF in eine Reihe von Algorand-Projekte und deren firmeneigenen Kryptowährungen, die als Triebfedern der jeweiligen Apps auf dem Blockchain-Netzwerk dienen.

Die Arrington Capital wurde von Michael Arrington, dem Gründer von TechCrunch und Crunchbase, ins Leben gerufen. Die Investmentfirma verwaltet inzwischen mehr als 1 Mrd. US-Dollar, zu ihrem Portfolio gehören Krypto-Unternehmen wie Unbound Finance, BlockFi, Polkadot, Kava und viele mehr.

Wie Arrington erklärt, ist seine Firma „begeistert von dem Rückenwind, den Algorand zurzeit auf dem Kryptomarkt hat“. Dem fügt er an:

„Mit einzigartiger Technologie, tollen Entwicklungsvoraussetzungen und einer Vision für langfristige Nachhaltigkeit ermöglicht es Algorand seiner Community, die Zukunft des Finanzwesens gestalten.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert