Binance weiter unter Beschuss: Clear Junction setzt Zahlungen ebenfalls aus

Eine weitere große Firma distanziert sich von Binance, nachdem eine es eine Reihe negativer Schlagzeilen um die Kryptobörse gab.

Binance hatte in den letzten Wochen mit einer Reihe von regulatorischen Problemen zu kämpfen. Der Zahlungsdienstleister Clear Junction hat seine Aktivitäten im Zusammenhang mit Binance eingestellt, nachdem Barclays und Santander ähnliche Schritte unternommen haben. 

„Clear Junction kann bestätigen, dass es keine Zahlungen im Zusammenhang mit Binance mehr anbietet“, so Clear Junction in einer Erklärung am Montag, die Adam Samson von der Financial Times twitterte. „Die Entscheidung wurde getroffen, als die Financial Conduct Authority kürzlich bekannt gegeben hat, dass Binance keine regulatorischen Aktivitäten in Großbritannien durchführen darf.“

Die Finanzaufsichtsbehörde FCA ist für die Aufsicht über das Finanzwesen in Großbritannien zuständig. Gegen Ende Juni 2021 entschied die FCA, dass Binance Markets Limited (BML) seinen Betrieb in Großbritannien einstellen muss. Als Reaktion auf die Mitteilung der FCA hat Binance klargestellt, dass BML eine separate Firma sei.

Nach der Mitteilung der FCA und anderen regulatorischen Bedenken im Zusammenhang mit Binance, setzte Barclays die Verwendung von Zahlungskarten für Binance-Aktivitäten aus. Daraufhin beschloss die britische Niederlassung der Santander, die Interaktion mit der Kryptobörse ebenfalls auszusetzen.

In diesem Zusammenhang: Polnische Finanzaufsichtsbehörde warnt öffentlich vor Binance

Clear Junction folgte diesem Beispiel in seiner heutigen Nachricht. In der Erklärung von Clear Junction hieß es weiter:

„Wir haben beschlossen, GBP- und EUR-Zahlungen auszusetzen und werden keine Ein- oder Auszahlungen zugunsten oder im Namen der Krypto-Handelsplattform mehr ermöglichen. Clear Junction handelt in voller Übereinstimmung mit den FCA-Vorschriften und -Richtlinien in Bezug auf die Abwicklung von Zahlungen von Binance.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert