Bitcoin-Marktanteil bricht ein: Chance für Altcoins?

Die Altcoins haben den höchsten Marktanteil seit drei Jahren erreicht. Kürzlich konnten sie einen Marktanteil von 1,5 Bio. US-Dollar erreichen.

Bitcoin ist nach Elon Musks Twitter-Kommentaren wieder einmal zurückgegangen. Die Altcoin-Dominanz ist hingegen auf den höchsten Stand seit etwa drei Jahren.

Derzeit liegt der Marktanteil von Bitcoin (BTC) an der Gesamtmarktkapitalisierung bei 40,3 Prozent. Das ist der niedrigste Wert seit Juni 2018, wie Daten von CoinMarketCap zeigen.

Bitcoin erreichte im Januar 2018 in Sachen Marktdominanz einen Tiefstand von 33 Prozent, als er von seinem damaligen Allzeithoch etwas abkühlte. Die Altcoins erreichten im Zuge dessen ihre eigenen Allzeithochs. Aktuell ist das der drittniedrigste Stand überhaupt. Den zweitniedrigsten erreichte er vor drei Jahren, nämlich im Mai 2018, als der Marktanteil bei 36 Prozent lag.

Bitcoin-Dominanz: CoinMarketCap

Die Gesamtmarktkapitalisierung aller Altcoins liegt derzeit bei 1,25 Bio. US-Dollar. Letzte Woche erreichte sie ein Allzeithoch von fast 1,5 Bio. US-Dollar.

Ether (ETH) hat in letzter Zeit einen sprunghaften Anstieg seiner Dominanz verzeichnet. Die Kapitalisierung von Ether kletterte allmählich auf etwa die Hälfte der Marktkapitalisierung von Bitcoin und erreichte eine Kryptomarktdominanz von über 19 Prozent. Ether macht 32 Prozent der gesamten Altcoin-Marktkapitalisierung aus.

Binance Coin (BNB) rangiert an dritter Stelle und macht 4 Prozent der gesamten Kryptomarktkapitalisierung aus, gefolgt von Cardano (ADA) mit 3,3 Prozent und Dogecoin (DOGE) mit 3 Prozent. Beschränkt man die Dominanz auf den Altcoin-Markt, macht Binance Coin 6,7 Prozent aus, Cardano 5,5 Prozent und Dogecoin 5 Prozent.

Elon Musk hat den Einbruch des Marktanteils von Bitcoin möglicherweise verschärft, als er in einem Tweet am Montag andeutete, dass Tesla seine BTC-Bestände verkaufen könnte. Das hat einen Einbruch um 15 Prozent innerhalb von 18 Stunden ausgelöst.

Bitcoin ist derzeit nun seit seinem Allzeithoch am 14. April um 35 Prozent gefallen. Mehrere Altcoins haben hingegen deutlich schwächere Rückgänge verzeichnet. Ether ist seit seinem Allzeithoch von 4.350 US-Dollar um 24 Prozent gefallen.

Einige Märkte erholen sich trotz des bärischen Metatrends. Cardano konnte zum Beispiel am Sonntag ein Allzeithoch von 2,45 US-Dollar erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert