Bitcoin pendelt um 60.000 US-Dollar: Wichtige Unterstützung wird mehrmals getestet

Der Bitcoin-Kurs schwankt weiter stark um die Marke von 60.000 US-Dollar.

Bitcoin (BTC) hat sich am 17. November bei 58.400 US-Dollar erholt und schwankt über den Tag nun sehr stark. 

BTC/USD 1-Stunden-Kerzenchart (Bitstamp). Quelle: TradingView

Analyst: Nicht der „echte“ Bärenmarkt

Aus Daten von Cointelegraph Markets Pro und TradingView geht hervor, dass das BTC/USD-Paar eine abrupte Umkehr gemacht hat, nachdem es innerhalb von 24 Stunden zum vierten Mal einen Docht unter 59.000 US-Dollar verzeichnete.

Das Niveau bei 58.400 US-Dollar galt als wichtige Untergrenze für die Bullen am Dienstag. Diese musste gehalten werden, um eine weitere Korrektur abzuwenden.

Bitcoin hat sich schnell wieder auf über 60.000 US-Dollar erholt und ein lokales Hoch bei 60.890 US-Dollar auf Bitstamp erreicht.

„Der echte BTC-Bärenmarkt ist noch Monate entfernt“, wie Rekt Capital zusammenfasste.

Der Trader Pentoshi prognostizierte eine Rückkehr in die Zone zwischen 62.000 US-Dollar und 63.000 US-Dollar „in den nächsten 1-3 Tagen“.

Die Ähnlichkeiten mit vorhergehenden Bullenmärkten sind immer noch ein häufiges Gesprächsthema. Auch der Analyst TechDev glaubt, dass Bitcoin sich im Jahr 2021 quasi identisch wie im Jahr 2017 verhält.

„Entwicklung im Durchschnitt weiterhin 5-8 Tage hinter 2017 seit Juli“, wie er die aktuelle Situation kommentierte.

Sollte der RSI von Bitcoin, der als wichtiger Faktor in Bullenzyklen gilt, erneut über eine Trendlinie klettern, unter die er in dieser Woche gefallen ist, sind 80.000 US-Dollar bis 90.000 US-Dollar ist eine November durchaus noch möglich, wie er hinzufügte. 

Tesla verzeichnet Zuwächse: Altcoins stagnieren

Auch bei großen Altcoins sind die Entwicklungen sehr gemischt.

In diesem Zusammenhang: Ether-Kurs fällt unter 4.100 US-Dollar: Trader hoffen auf Trendumkehr

Unter den Top-10-Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung hat keine sich in den letzten 24 Stunden stark nach oben oder nach unten bewegt. 

Ether (ETH) stagnierte bei etwa 4.230 US-Dollar, während andere Altcoins sich von Verlusten von 10 Prozent bis 15 Prozent über die Woche etwas erholten.

Die Tesla-Aktie hat sich von den Tiefs vom Montag erholt. Der Einbruch der Aktie zu Beginn der Woche hat auch Bitcoin und Altcoins erfasst.

Tesla (TSLA) 1-Stunden-Kerzenchart. Quelle: TradingView

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.