eToro: Denotierung von Cardano bis 2022 Für US-Nutzer wegen regulatorischen Bedenken

Dieser Schritt hat einige Nutzer überrascht, da ADA bisher keine Schwierigkeiten mit Regulierungsbehörden hatte.

In einer Erklärung am Dienstag kündigte die israelische Kryptowährungsbörse eToro an, sie werde Cardano (ADA) und Tron (TRX) für Kunden in den Vereinigten Staaten bis Ende des Jahres denotieren.

Ab dem 31. Dezember können US-Benutzer keine neuen Positionen mit dem Token eröffnen oder Staking mit ADA und TRX betreiben. Außerdem kann man die Wallets bis zum ersten Quartal 2022 nur für Abhebungen verwenden. Dann wird der Verkauf ebenfalls eingeschränkt. Als Grund für diese Entscheidung führte eToro regulatorische Bedenken in Bezug auf die beiden Vermögenswerte an.

Dieser Schritt kam für einige überraschend, da ADA bisher noch nicht in regulatorischen Schwierigkeiten war. Token wie Ripple (XRP), dessen Erfinder derzeit einen Rechtsstreit mit der US-Börsenaufsicht SEC hat, und Monero, ein Datenschutz-Coin, bei dem befürchtet wird, dass er für illegale Zwecke missbraucht werden kann, sind die beiden Coins, die derzeit die größten Probleme mit Regulierungsbehörden haben.

ADA verzeichnete in diesem Jahr einen rasanten Kursanstieg und gehört derzeit zu den Top-10-Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung. Im vorangegangenen Quartal kündigte Charles Hoskinson, der Gründer von Cardano, eine Partnerschaft mit dem Blockchain-Analyseanbieter Confirm an, um regulatorische Rahmenbedingungen wie etwa Anti-Geldwäsche-Richtlinien einzuhalten. Einige ADA-Befürworter haben diesen Schritt kritisiert, weil sie sich eine stärkere Dezentralisierung des Projekts wünschten.

Unternehmen, die in der Blockchain-Branche tätig sind, werden oft von Regulierungsbehörden unter Druck gesetzt, wenn es darum geht, Coins zu denotieren oder bestimmte Dienste einzustellen. Im September gab Coinbase seine Pläne für eine Krypto-Kreditplattform auf, nachdem die SEC gedroht hatte, das Unternehmen zu verklagen. Im Moment bietet jedoch der Aufschwung bei dezentralen Börsen und dezentralen Finanzprotokollen beliebte Alternativen für diejenigen, die solche Maßnahmen legal umgehen wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.