„Große Ungleichverteilung“ – Wale beherrschen den NFT-Markt auf Ethereum

Laut Daten von Moonstream werden 80,98 % aller Ethereum-NFTs von nur 16,71 % der Wallets gehalten.

Das Krypto-Marktforschungsinstitut Moonstream ist in einer neuen Studie zu dem Ergebnis gekommen, dass 17 % der Wallet-Adressen mehr als 80 % aller NFTs auf Ethereum besitzen.

Der entsprechende Analysebericht vom 21. Oktober hat vom 1. April bis zum 25. September 2021 mehr als 7 Mio. NFT-Transaktionen auf der Ethereum-Blockchain untersucht.

Demnach besitzen allen voran die sogenannten „Wale“, in diesem Fall NFT-Plattformen und Börsen, die knapp 16,71 % der Wallet-Adressen ausmachen, ganze 80,98 % aller Non-Fungible Tokens (NFTs) auf Ethereum.

Die verbleibenden 83,29 % der NFT-Besitzer, also die große Mehrheit, konnte sich im Betrachtungszeitraum lediglich „eine Hand voll Tokens“ sichern.

„Die Interpretation dieser Zahlen muss allerdings differenziert sein, denn viele dieser Großinvestoren sind Marktplätze und Clearinghäuser wie OpenSea, Nifty Gateway und ähnliche Plattformen“, wie Moonstream in diesem Zusammenhang erklärt.

Interessanterweise spiegeln die erhobenen Zahlen die Pareto-Verteilung wider, ein erwiesenes Prinzip der Wirtschaftswissenschaften, das besagt, dass eine kleine Anzahl an hohen Werten den Großteil einer Wertemenge ausmachen, wobei das prozentuale Verhältnis ebenfalls 80/20 ausmacht.

„Faszinierend, dass sich das Paretoprinzip auch in einem neuen und ‚irrationalen‘ Markt wie dem NFT-Markt bewahrheitet“, wie ein Reddit-Nutzer in Anbetracht des Analyseberichts feststellt.

Das Datenset von Moonstream hat in erster Linie NFTs der Art ERC 721 unter die Lupe genommen, während Tokens von Layer-2 Netzwerken wie Polygon und Daten aus zentralisierten APIs nicht berücksichtigt wurden.

„Unser Scan der betrachteten 1.145.767 Blöcke hat eine Transferaktivität von 7.020.950 Tokens für 9.292 NTFs über 727.102 Adressen verzeichnet. Diese Mints und Transfers stammen aus dem Kern des Datensets“, so der Bericht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.