Kinderleicht – Vierjährige Brasilianerin macht 6.500 % Gewinn mit ihrem ersten Bitcoin

Ein Vater hat 2017 zur Geburt seiner Tochter 1 BTC für knapp 915 US-Dollar gekauft, der sich beim heutigen Kurs von 60.000 US-Dollar vervielfacht hat.

Eine vierjährige Brasilianerin hat mehr als 6.500 % Profit mit nur einem Bitcoin (BTC) gemacht, den sie zu ihrer Geburt geschenkt bekommen hat.

João Canhada, der Gründer der brasilianischen Kryptobörse Foxbit, hatte seiner Tochter vor vier Jahren 1 BTC im Wert von knapp 915,80 US-Dollar geschenkt, der sich seitdem um ein Vielfaches im Wert gesteigert hat. Dahingehend erklärt Canhada:

„Gleich als meine Tochter 2017 geboren wurde, habe ich ihr 1 Bitcoin geschenkt, aber nicht nur als bloßes Geschenk, sondern damit sie eine Möglichkeit hat, in diese neue Wirtschaftsform zu investieren. Damals kostete 1 BTC umgerechnet 5.000 Brasilianische Real.“

Vier Jahre später hat diese anfängliche Investition einen Gewinn von mehr als 6.500 % für die kleine Dame eingefahren, denn aktuell ist die marktführende Kryptowährung zurück auf 60.000 US-Dollar geklettert. Das Jahr 2017 war für Krypto-Anleger tatsächlich die letzte Chance, einen Bitcoin für unter 1.000 US-Dollar zu kaufen. Nicht mal Krypto-Experte hätte damals damit gerechnet.

Dass erfolgreiches Investieren in den Kryptomarkt im wahrsten Sinne des Wortes „kinderleicht“ ist, hat vergangenen Monat auch ein 12-jähriger Junge aus London unter Beweis gestellt, der in seinen Schulferien durch den Verkauf von Non-Fungible Tokens (NFTs) knapp 400.000 US-Dollar erlöst hat.

Wie Cointelegraph berichtet hatte, verkaufte der Junge namens Benyamin Ahmed selbstgemalte Bilder unter dem Motto „Weird Whales“ als Krypto-Kunstwerke in Form von NFTs.

Weil Ahmed in England ironischerweise noch nicht mal alt genug ist, um ein eigenes Bankkonto zu eröffnen, hat sein Vater die eingenommenen Gelder in Ether (ETH) konvertiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.