PayPal verzeichnet größtes Bitcoin-Handelsvolumen seit BTC-Crash im Mai

Der marktführende Zahlungsservice hat in den letzten Tagen einen neuen Rekord von 145,6 Mio. US-Dollar Handelsvolumen für Bitcoin aufgestellt.

Der große Zahlungsdienstleister PayPal hat im Zuge des jüngsten Rekordlaufs von Bitcoin (BTC) sein höchstes bisheriges Handelsvolumen für die marktführende Kryptowährung eingefahren.

Der Aufschwung im Bitcoin-Handelsvolumen war dabei für PayPal der höchste seit dem Crash vom 19. Mai, als es für BTC von 43.500 US-Dollar zurück bis auf knapp 30.000 US-Dollar ging. Damals wurden auf dem Zahlungsdienst 304 Mio. US-Dollar an Bitcoin gehandelt, wohingegen nun sogar das doppelte Volumen verzeichnet wurde.

Bitcoin-Handelsvolumen auf PayPal. Quelle: ByBt.com

Allerdings ist in beiden Fällen unklar, ob die hohen Volumina jeweils durch Ankäufe im Zuge der Rekordläufe kamen oder ob sie aus Verkäufen nach Erzielen der Bestmarken stammen. Was auch immer der Grund ist, klar ist jedenfalls, dass PayPal zuletzt ein deutlich gesteigertes Interesse an Bitcoin festgestellt hat, was zusätzlich dadurch belegt wird, dass es auf der Plattform auch vermehrt Suchanfragen zum Schlüsselwort „Bitcoin“ gab.

Suchinteresse für Bitcoin. Quelle: Google Trends

Boom bei den Kleinanlegern?

In diesem Zusammenhang erwähnenswert ist, dass PayPal bereits Bitcoin-Investitionen ab 1 US-Dollar ermöglicht, weshalb der Zahlungsdienst besonders für kleine Privatanleger interessant ist. Die gesamte Kryptobranche sieht den Einstieg des großen Techkonzerns und dessen Strategie unter anderem deshalb als Wegbereiter für eine Adoption im Mainstream.

In der Tat ist seit dem Markteintritt von PayPal die Menge aller Wallet-Adressen die mindestens 1 US-Dollar halten von 26,83 Mio. Wallets im November 2020 auf aktuell 34,12 Mio. Wallets angestiegen, was gleichsam einem neuen Rekordhoch entspricht.

Bitcoin-Adressen mit mehr als 1 US-Dollar. Quelle: CoinMetrics, Messari 

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.