Powercrypto Holdings nimmt Mining-Betrieb für BTC und ETH in Hongkong auf

Den Ausbau der eigenen Leistungskapazitäten verknüpft Powercrypto mit einem eigenen Anspruch an Nachhaltigkeit.

Powercrypto Holdings, eine Tochter des Blockchain-Dienstleisters Powerbridge Technologies, hat angekündigt, dass sie in Hongkong ein Programm nachhaltiges Mining von Bitcoin (BTC) und Ether (ETH) startet.

Dafür will das Unternehmen insgesamt 2.600 hochmoderne Mining-Rigs einsetzen, von denen 600 auf den Abbau von BTC spezialisiert sind, was einer Hashpower von 60 PH/s entspricht. 2.000 Geräte sollen für das Mining von ETH genutzt werden, was wiederum eine Hashrate von 1.000 GH/s bereitstellt.

Laut Ankündigung von Powercrypto will das Unternehmen mit diesem Vorhaben allen voran seine verfügbare Mining-Leistung für BTC und ETH in Nordamerika und Asien stärken.

Wie aktuelle Daten zeigen, liegt die Hashrate von Bitcoin zurzeit durchschnittlich bei 150,29 Mio. Terahashes pro Sekunde (TH/s). Eine deutliche Erholung im Vergleich zum Juni, in dem die Rechenleistung des Netzwerks auf ein zweijähriges Tief von 84,8 Mio. TH/s abgerutscht war.

Stewart Lor, der Präsident von Powerbridge Technologies, kommentiert die Pläne zum neuen Mining-Projekt wie folgt:

 

„Wir freuen uns, dass wir mit diesem Projekt unsere globale Präsenz als Mining-Unternehmen ausbauen können. Wir prognostizieren, dass unsere hochmodernen und umweltfreundlichen Mining-Kapazitäten unseren Umsatz beträchtlich steigern werden.“

Am Montag hat die Geldmarktaufsicht von Hongkong (HKMA) ein neues Forschungspapier vorgelegt, in dem die Einführung einer eigenen Zentralbank-Digitalwährung (CBDC) geprüft wird. Das Whitepaper beleuchtet die Umsetzbarkeit des digitalen Hongkong-Dollars (eHKD).

Die Prüfung geschieht im Rahmen der Fintech-Agenda 2025, mit der Hongkong den digitalen Wandel im Finanzwesen schaffen will. Obwohl das Land immer mehr die Voraussetzungen dafür schafft, lehnt die Regierung des Landes bisher weiterhin den Umgang mit Digitalwährungen ab. Wenig verwunderlich, denn der Einfluss der chinesischen Zentralregierung macht sich auch in diesem Aspekt deutlich bemerkbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.