Schweizer Blockchain-Unternehmen Velas erhöht Förderprogramm auf 100 Mio. US-Dollar

Allen voran Projekte aus den Bereichen DeFi, NFTs und Gaming können sich für Fördergelder von bis zu 100.000 US-Dollar bewerben.

Das Schweizer Technologieunternehmen Velas will 100 Mio. US-Dollar an Fördergeldern an Startups vergeben, die auf der Velas-Blockchain bauen. Damit wurde die ursprünglich geplante Summe von 5 Mio. US-Dollar nochmal beträchtlich erhöht.

Das Förderprogramm soll das Wachstum des Velas-Ökosystems vorantreiben und dessen Rolle im Web 3.0 etablieren. Letzteres wird oftmals als nächste Evolutionsstufe des Internets gesehen, die durch Blockchain-Anwendungen geprägt wird. Wie schon beim geplanten 5 Mio. US-Dollar Förderprogramm aus dem August werden an jedes Projekt bis zu 100.000 US-Dollar vergeben. Obwohl Velas eine große Bandbreite an Projekten unterstützen will, werden solche aus den Bereichen Dezentralisierte Finanzdienstleistungen (DeFi), dezentralisierte Kryptobörsen, Non-Fungible Tokens (NFTs) und Gaming mit Priorität behandelt.

Um in die engere Auswahl für die Fördergelder zu kommen, müssen Unternehmen einen Businessplan vorlegen, einen Pitch präsentieren und die genauen technischen Spezifikationen ihres Projekts definieren. Zudem muss ein genauer Zeitplan entworfen werden und es muss konkretisiert werden, inwiefern das Velas-Ökosystem vom betreffenden Projekt profitiert. Neben den Geldern erhalten die ausgewählten Unternehmen im Rahmen des Förderprogramms zudem Unterstützung in Sachen Networking, Marketing und Technik.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.