Solana klettert erneut über 200 US-Dollar: Drei Gründe für den SOL-Anstieg um 35 Prozent

Der SOL-Kurs klettert weiter. Der TVL von Solana hat mit 14 Milliarden US-Dollar auch ein neues Eoch erreicht.

Der Solana-Kurs ist am 25. Oktober im Zuge der Rallye auf dem Kryptomarkt, die von Bitcoin (BTC) angeführt wird, stark gestiegen. Der TVL bei Solana hat Rekordhochs erreicht und beim SOL-Kurs bildet sich eine vielversprechende technische Konstellation.

Bitcoin löst Rallye auf Kryptomarkt aus

SOL ist um über 6 Prozent auf ein Hoch von 214 US-Dollar gestiegen. Der SOL-Kurs ist die letzte Woche über nun um knapp 35 Prozent gestiegen und kommt seinem Rekordhoch von etwa 222 US-Dollar von Anfang September immer näher.

Als Bitcoin letzte Woche sein neues Allzeithoch bei über 67.000 US-Dollar erreicht hat, ist die Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen auf über 2,5 Millionen US-Dollar gestiegen.

Entwicklung der Top-10-Kryptowährungen, sieben Tage. Quelle: Messari

Das trug dazu bei, dass auch SOL weiter nach oben kletterte. Auch Ether (ETH) und Cardano (ADA) sind die Woche über um jeweils über 10 Prozent und 1 Prozent gestiegen.

TVL von Solana erreicht Rekordhoch 

Der starke SOL-Anstieg hat den TVL aller DeFi-Projekte auf der Solana-Blockchain auf ein neues Rekordhoch von 13,53 Milliarden US-Dollar steigen lassen, wie aus Daten der Webseite DeFi Llama hervorgeht.

Solana-TVL erreicht weiteres Hoch. Quelle: DeFi Llama

Saber ist das dominanteste DeFi-Projekt auf der Solana-Blockchain. Das ist ein automatisiertes Market-Maker-Protokoll mit dem Solana-Nutzer Stablecoin-Paare von Vermögenswerten effizient hin und her handeln können. Außerdem können sie darüber Zinsen verdienen, indem sie der Plattform Liquidität bereitstellen.

Dieses Protokoll hat bei Redaktionsschluss 2,05 Milliarden US-Dollar in den Liquiditätspool von Solana beigetragen.

Außerdem gibt es noch vier weitere DeFi-Projekte mit einem TVL von über 1 Milliarde US-Dollar. Diese sind Raydium (1,91 Milliarden US-Dollar), Sunny (1,73 Milliarden US-Dollar), Serum (1,69 Milliarden US-Dollar) und Marinade Finance (1,63 Milliarden US-Dollar).

Solana hat auch angekündigt, dass nach dem „Ignition“-Hackathon am 18. Oktober weitere DeFi-Projekte hinzukommen sollen. Nutzer müssen SOL-Token besitzen, um für die Transaktionsgebühren, die bei der Nutzung dieser Anwendungen anfallen, bezahlen zu können. Damit steigt die Aussicht darauf, dass die Nachfrage nach dem Token in Zukunft steigt.

Technische Daten zum SOL-Kurs

Die kürzliche Rallye bei SOL wurde durch einen Ausbruch aus einem bullischen Wimpel ausgelöst. Wie Cointelegraph bereits berichtete könnte der SOL den technischen Daten zufolge um 85 US-Dollar höher steigen. Das entspricht der maximalen Entfernung zwischen der oberen und unteren Trendlinie des Wimpels.

SOL/USD-Tageskurs-Chart mit Ausbruch aus Wimpel. Quelle: TradingView

Somit könnte der SOL bei einem Ausbruchsniveau um 158 US-Dollar auf bis zu 243 US-Dollar steigen. Kommt es zu einem erneuten Test der oberen Trendlinie des Wimpels als Unterstützung, könnte das die bullische Konstellation gefährden.

Die Ansichten und Meinungen, die hier aufgeführt werden, sind ausschließlich die des Autoren und spiegeln nicht zwangsläufig auch die Ansichten von Cointelegraph wider. Jeder Investment- und Handelsschritt birgt ein Risiko und man sollte gut recherchieren, bevor man eine Entscheidung trifft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.