Tesla-Chef Elon Musk: Krypto ist „unzerstörbar“

Die dezentralisierte Natur von Kryptowährungen könnte für die chinesische Regierung eine Herausforderung sein, so Elon Musk

Während Regulierungsbehörden weltweit Kryptowährungsbranche genau auf die Finger sehen, äußerte der Tester-Chef Elon Musk seine Unterstützung für Krypto und sagte, Krypto sei unzerstörbar.

„Ich glaube, es ist nicht möglich Krypto zu zerstören. Aber Regierungen können durchaus den Fortschritt verlangsamen“, so Musk auf der Code Conference in Kalifornien, wie CNBC am Dienstag berichtete.

Laut dem Tesla-Chef könnte die dezentralisierte Natur von Kryptowährungen eine Herausforderung für die chinesische Regierung sein, die letzten Freitag Krypto erneut den Krieg erklärte.

„Ich glaube Kryptowährungen sollen im Grunde genommen die Macht einer zentralisierten Regierung mindern“, so Musk. Er fügte hinzu: „Die mögen das nicht.“ Er vermutete auch, dass das kürzliche harte Durchgreifen von China gegen Krypto wahrscheinlich etwas damit zu tun habe, dass das Land „beträchtliche Probleme mit der Stromerzeugung“ habe.

„Es könnte teilweise auch auf den Strommangel in vielen Teilen Chinas zurückzuführen sein. Viele Leute im Süden Chinas haben willkürliche Stromausfälle, weil die Stromnachfrage höher als erwartet ist. Das Krypto-Mining könnte dabei eine Rolle spielen“, wie er weiter erklärte.

Obwohl Musk sich selbst nicht als „großer Kryptowährungsexperte“ sieht, betonte der Tesla-Chef, dass Regulierungsbehörden nicht versuchen sollten, die Kryptowährungsakzeptanz zu verlangsamen. Auf die Frage, ob die US-Regierung in der Regulierung von Krypto involviert sein sollte, antwortete Musk:

„Ich würde sagen: Tut gar nichts.“

In diesem Zusammenhang: Trotz niedrigstem TX-Niveau seit 2017: Dogecoin beliebter denn je

Musk entpuppte sich als ein bedeutender Einfluss auf den Krypto-Kurs über Twitter. Viele Experten stellten eine Verbindung zwischen seinen Posts und den massiven Kursbewegungen bei Token, wie etwa Shiba Inu (SHIB), Dogecoin (DOGE) und Bitcoin (BTC) fest. Der Tesla-Chef wurde von der Krypto-Community kritisiert, nachdem er die BTC-Zahlungen bei Tesla wegen angeblicher Umweltbedenken im Zusammenhang mit Bitcoin-Mining im Mai 2021 aussetzte.

Musk hatte im Februar für großen Optimismus auf dem Kryptomarkt gesorgt, als er bekannt gab, dass Tesla Bitcoin im Wert von 1,5 Milliarden US-Dollar gekauft hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonniere wertvolle Krypto News und Tipps

Du hast dich erfolgreich in meinem Newsletter eingetragen :-)

Es gab einen Fehler bei deiner anmeldung. Bitte versuche es erneut.

World Wide Crypto will use the information you provide on this form to be in touch with you and to provide updates and marketing.