Trotz Rekord-Akkumulierung und Angebotsschock: Bitcoin-Kurs fällt auf 46.700 US-Dollar

Alles sieht bullisch aus, außer der Kurs, wenn es zum Bitcoin geht. Der Markt wartet am Dienstag immer noch auf ein Signal.

Bitcoin (BTC) hat am Dienstag neue Tiefs verzeichnet und die Kursentwicklung lässt weiterhin keine bullische Stimmung aufkommen.

BTC/USD 1-Stunden-Kerzenchart (Bitstamp). Quelle: TradingView

Bitcoin kommt nicht in bullische Stimmung

Aus Daten von Cointelegraph Markets Pro und TradingView geht hervor, dass Bitcoin sich auf Bitstamp bei 46.700 US-Dollar erholt hat, nachdem er in ein paar Stunden um 2000 US-Dollar gefallen war.

Der Rückgang führte zu einem Anstieg in Richtung 48.000 US-Dollar, aber die Bullen konnten immer noch nicht genügend Schwung sammeln, um die Marke von 50.000 US-Dollar anzugreifen.

Der beliebte Trader Crypto Ed meinte, 48.200 US-Dollar seien ein wichtiges Niveau, dass man im Auge behalten sollte.

„Vertrackte Bewegungen. Erneuter Test über Nacht wegen diesem Rückgang nicht gelungen“, wie er den Stundenchart kommentierte.

„Derzeit bildet der Kurs ein Bart-Muster. Ich bin immer noch der Meinung: Schaffen wir diesen ersten horizontalen Widerstand, sind wir bereit für einen Aufstieg.“

BTC/USDT kommentierter 1-Stunden-Kerzenchart (Binance). Quelle: Crypto Ed/Twitter

Analysten waren größtenteils weiterhin optimistisch, obwohl es bei der Kursentwicklung keine bemerkenswerten Verbesserungen gab.

Einige davon wiesen auf die deutliche Akkumulierung bei den derzeitigen Niveaus hin. Auch die On-Chain-Indikatoren, wie etwa das nicht liquide Angebot, waren wichtige Themen.

„Diese Bitcoin-Angebotsschockwelle weist den größten Schwung auf im Vergleich zu den letzten anderen“, so William Clemente III, ein führender Analyst bei Blockware.

„In den kommenden Monaten gehen wir noch viel höher.“

RSI des nicht liquiden Angebots von Bitcoin versus BTC/USD-Chart. Quelle: William Clemente III/Twitter

Ether in Bewegung

Unter den Altcoins stachen Solana (SOL) und DOT von Polkadot hervor. In den Top-10-Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung konnten diese sehr starke Zuwächse verzeichnen.

In diesem Zusammenhang: Kursanalyse, 30. August: BTC, ETH, ADA, BNB, XRP, DOGE, SOL, DOT, UNI, LUNA

Das SOL/USD-Paar erreicht weiterhin neue Hochs und konnte über den Tag ein Plus von 19 Prozent verzeichnen. Nun steht das Paar bei 120 US-Dollar, während das DOT/USD-Paar ein Zuwachs von 9,2 Prozent verzeichnen konnte.

Ether (ETH) war ebenfalls in Bewegung und konnte bis Redaktionsschluss ein Plus von 5 Prozent verzeichnen und damit über 3.350 US-Dollar klettern. Der Cointelegraph-Mitarbeiter Michaël van de Poppe hat diese Entwicklung als „bullischen“ Markt bezeichnet.

„Ethereum erholt sich von der Unterstützung auch gegenüber dem $BTC-Paar. Sieht gut aus“, wie er hinzufügte.

ETH/USD 1-Stunden-Kerzenchart (Bitstamp). Quelle: TradingView

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert