VanEck: Start von Bitcoin Strategy ETF nächste Woche?

Der Vermögensverwalter könnte als erster dem Beispiel von ProShares folgen, dessen Bitcoin-Futures-ETF bereits an der New Yorker Börse gehandelt wird.

Die US-Wertpapieraufsicht SEC soll einen Bitcoin-ETF von VanEck genehmigt haben. Dieser soll ab Montag in den Handel kommen.

In einem Antrag vom Mittwoch bei der SEC sagte VanEck, dass der Bitcoin (BTC) Strategy ETF so bald wie möglich herauskommen soll. Über diesen ETF können Nutzer über Futures-Kontrakte in den Kryptovermögenswert investieren. Das deutet darauf hin, dass das Unternehmen seine Aktien schon am Montag auf einer Börse notieren könnte.

Anders als ETFs, die eine direkte Investition in BTC oder (ETH) bieten (die SEC hat einen solchen auch noch nicht genehmigt), bietet der ETF von VanEck eine Investitionsmöglichkeit über in bar abgewickelte BTC-Future-Kontrakte. Diese werden auf Börsen gehandelt, die bei der Regulierungsbehörde CFTC registriert sind. Weitere Möglichkeiten sind gepoolte Investmentvehikel und andere börsengehandelte Produkte. Wann Eckhard erstmals im August einen BTC-Futures-ETF beantragt und könnte nun schon bald dem Beispiel von ProShares folgen, dessen Bitcoin-ETF seit Montag an der New Yorker Börse gehandelt wird.

In diesem Zusammenhang: Kryptomarktkapitalisierung steigt auf über 2,5 Billionen US-Dollar: ETF-Saison?

Derzeit klettert BTC auf neue Allzeithochs und auch ETH kommt dem immer näher. Laut Daten von Cointelegraph Markets Pro liegen BTC und ETH bei jeweils 65.955 US-Dollar und etwa 4.000 US-Dollar. Die Gesamtmarktkapitalisierung hat mit 2,6 Billionen US-Dollar ebenfalls ein neues Hoch erreicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.